12-tägige Fortbildung "Stärkung von Leitungskompetenzen für die Arbeit mit dem Sächsischen Bildungsplan"

Seit 2015 führen wir erfolgreich die Fortbildung Kita-Leitung durch. Nächster Kurs startet am 08.05.2017.

Am 10. Juni 2014 verabschiedete der Landesjugendhilfeausschuss den Orientierungsrahmen für die Fortbildung "Stärkung von Leitungskompetenzen für die Arbeit mit dem Sächsischen Bildungsplan". Die Fortbildung ist an diesem Orientierungsrahmen ausgerichtet und besteht aus 4 Modulen. Sie zeichnet sich durch eine große Individualität bezüglich der Inhalte, ausgehend vom Bedarf der  TeilnehmerInnen, aus. Ihre Themen haben innerhalb des Curriculums Platz.

Gibt es in einer Kindertageseinrichtung Konflikte, so ist die Erwartungshaltung an LeiterInnen sehr hoch. Haben Sie doch die Leitungskompetenz, um neben der alltäglichen organisatorischen Arbeit Konflikte schnell und kompetent zu lösen. Ein Team zu führen, heißt individuell auf jedes Teammitglied einzugehen und dennoch die ganze Gruppe im Blick zu haben. Neben vielen positiven Momenten gibt es auch hier schwierige Gespräche. Ein wichtiger Baustein ist weiterhin die Förderung der Entwicklung und Weiterbildung jedes einzelnen Teammitglieds.

Die Fortbildung gibt LeiterInnen die Möglichkeit zur eigenen Reflexion, zum Erfahrungsaustausch mit anderen Einrichtungen und zum Kennenlernen neuer Inhalte und der Vertiefung eigener Methoden zur Wahrnehmung der Führungsaufgabe.

Dauer:
Die Fortbildung umfasst insgesamt 4 Fortbildungsmodule zu je 3 Tagen (insgesamt 96 Einheiten á 45 Minuten) sowie selbständig organisierte Regionalgruppentreffen an drei Tagen zu je 4 Einheiten á 45 Minuten. Insgesamt ergeben sich somit 108 Stunden.

Zielgruppe:

  • LeiterInnen von Kindertageseinrichtungen
  • stellvertretende LeiterInnen von Kindertageseinrichtungen
  • LeiterInnen von Familienbildungseinrichtungen

Übersicht über die Module:

  1. Modul: Meine Rolle und Verantwortung als Leitung einer  Kindertageseinrichtung
    Zielstellung: Die TeilnehmerInnen gewinnen Klarheit über den bisherigen Prozess der Einführung des Bildungsplanes in ihrer Einrichtung und ihre eigene Rolle in diesem Prozess.
  2. Modul: Teamleitung und Arbeit mit Gruppen
    Zielstellung: Die TeilnehmerInnen sind in der Lage, ihr Team kompetent zu führen und Lernprozesse der Fachkräfte für die Arbeit nach dem Bildungsplan anzuleiten.
  3. Modul: Beraten und Führen im Verständnis des Sächsischen Bildungsplans     Zielstellung: Die TeilnehmerInnen sind in der Lage, im Sinne der Personalentwicklung individuelle Bildungsprozesse der Teammitglieder zu begleiten. Beobachtung, Bewertung und Intervention werden als pädagogische und leitungsbezogene Vorgehensweisen verstanden und eingeübt.
  4. Modul: Qualitätssicherung der eigenen Leitungskompetenz
    Zielstellung: Die TeilnehmerInnen beherrschen Strategien zur Erhaltung ihrer Selbstkompetenz. Sie sind außerdem in der Lage, die Kontinuität der Weiterentwicklung des Teams und der pädagogischen Entwicklungsprozesse zu sichern.

Ihre Referentin:

Jacqueline Hofmann
Diplom Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin (FH)
Begabungspädagogin IFLW
Insoweit erfahrene Fachkraft in der Kinder- und Jugendhilfe

Termine:

  • Modul 1: 08.05.2017 – 10.05.2017, jeweils von 09.00 bis 15.00 Uhr
  • Modul 2: 19.06.2017 – 21.06.2017, jeweils von 09.00 bis 15.00 Uhr
  • Modul 3: 21.08.2017 – 23.08.2017, jeweils von 09.00 bis 15.00 Uhr
  • Modul 4: 25.09.2017 – 27.09.2017, jeweils von 09.00 bis 15.00 Uhr

Veranstaltungsort:

Elternarbeit und Gewaltprävention Sachsen, Limbacher Straße 24, 09113 Chemnitz

Teilnehmergebühr:

Insgesamt 948,00 € für alle 4 Module
Preis inklusive Getränke und Teilnehmerunterlagen

Hier können Sie die Fortbildung Stärkung von Leitungskompetenzen für die Arbeit mit dem Sächsischen Bildungsplan direkt buchen.